1 of 1


Letzter Login
Länger her

Fanwork
Fanarts 6

Freundschaftsliste
1 Mitglieder auf der Freundschaftsliste

Forumstatistik
Letzer Beitrag 22.12.2008
Beiträge 27

Neustes Fanarts
LaCorneille
Nickname

Zu viel Exotik... (?)

Oh Mann, ich bin in letzter Zeit ziemlich genervt, wenn ich über meine Zukunft nachdenke... Bis jetzt dachte ich, ich würde nach dem Abitur (nächstes Jahr im März) den Studiengang "Sprache, Kultur und Translation" belegen und danach als Übersetzer arbeiten - aber je mehr ich über diesen Beruf erfahre, desto weniger sagt er mir zu - die Bezahlung ist schlecht oder zumindest zu differierend für meinen Geschmack (wenn man keine Aufträge bekommt, hat man ein richtiges Problem), der Arbeitsmarkt für Übersetzer sieht nicht gerade rosig aus und ich bin mir auch nicht sicher, ob die "Freiheit", die dieser Beruf verspricht, auch wirklich etwas für mich ist (manchmal muss man mir schon in den Hintern treten). Jetzt habe ich gleich mehrere dieser vielen Berufs-/Studientests im Internet gemacht, alle mit mehr oder minder gleichen Resultaten: Übesetzer/Dolmetscher (wen wundert's), Museums-Leiter (wie bitte?!), Intendant am Theater (oftmals schlecht bezahlt), Regionalwissenschaftler, Redakteur (viel Konkurrenz, glaube ich), Iranistin (was habe ich da für Berufschancen?), Tanz-/Kunstpädagoge (ich glaube nicht, dass ich zum Lehren bestimmt bin), Designer in allen möglichen Formen... Wieso kommen bei mir immer solche exotischen, super kreativen und (zum Teil) einfach nur "nutzlose" Berufe heraus? Ich weiß echt nicht, wie es in ein paar Monaten weitergehen soll -.- Natürlich will ich später einen Beruf ergreifen, der mir auch zusagt, aber ich würde mir wünschen, dass ich dabei auch gut verdiene und nicht so schnell zu befürchten habe, keine Stelle zu finden. War jemand von euch schonmal in so einer (ähnlichen) Situation? Und wenn ja, wie habt ihr euch einen klaren Kopf verschafft? Ich bin für jeden Rat dankbar!

Gästebuch