PSP Brushes erstellen PSP8 Tutorial

Zurück zur Übersicht der Tutorials

Zurück zur Übersicht von Paint Shop Pro

Allgemeines

In diesem Kapitel sollst Du nun erfahren, wie Du in wenigen Schritten eigene Pinsel in dem Bildbearbeitungsprogramm „Paint Shop Pro 8“ erstellen kannst. Sollten Dir noch wichtige Hinweise fehlen, bist Du natürlich herzlich eingeladen diese Hilfe ein wenig zu ergänzen.

Fragst Du Dich nun wieso ein weiteres Tutorial zum Thema Brushes mittels „Paint Shop Pro 8“, wenn es doch schon eine Hilfe zur Erstellung von Pinseln mit „Paint Shop Pro 7“ gibt, ist die Antwort einfach. Während in „PSP 7“ die Pinselgrösse auf 255 x 255 Pixel beschränkt ist, kannst Du in „PSP 8 Deine Pinsel mit bis zu 500 x 500 Pixeln festlegen.

Schritt 1: Ein neues Dokument

Als erstes solltest Du ein neues Dokument öffnen. Beachte hierbei, dass dieses nicht grösser sein darf als 500 x 500 Pixel. Zudem sollte Dein Bildobjekt einen transparenten Hintergrund besitzen. Bei Bedarf steht es Dir natürlich frei einen farbigen Hintergrund zu wählen.

Üblicher ist es jedoch, wenn Du, da Du ja später nicht mit einer deckenden Fläche arbeiten möchtest einen transparenten Hintergrund wählst. In den Optionen Deiner Zeichnung stellst Du eine Farbtiefe von 16,7 Mio. Farben ein. Hast Du dies getan kannst Du nun mit Deinem Zeichenstift oder einem anderen beliebigen Formwerkzeug eine neue Form in Deine Zeichnung malen. Auch hier gilt, wie in PSP 7, dass Du nicht zwingend die komplette Fläche Deines Bildobjektes ausfüllen musst. Wie ein mögliches Resultat aussehen könnte, soll Dir Abbildung 1 verdeutlichen.

Abbildung 1

Schritt 2: Einfügen Deines Pinsels in die Palette

Zur eigentlichen Umsetzung existieren zwei unterschiedliche Möglichkeiten. Bei der einen Möglichkeit kannst Du mittels des Shortcuts „Strg + A“ Deine komplette Zeichnung markieren. Alternativ kannst Du auch mit der Maus, indem du sie um Deine Zeichnung mit gedrückter Taste ziehst eine exakte Grösse Deines Auswahlrahmens bestimmen.

Am effektivsten kannst Du eine Pinselspitze gestalten, wenn Du lediglich die Form und nicht den gesamten Rahmen markierst. Hierzu musst Du nach dem eigentlichen Markiervorgang lediglich noch mal auf die Form klicken. Nun sollte die Markierung nur noch die relevante Pinselspitze umranden.

Abbildung 2

Klickst Du nun auf das Werkzeug „Pinsel“ und in der Symbolleiste auf die Werkzeugeinstellungen findest Du ein Icon (oben rechts) zum Erstellen eines neuen „Brushes“. Abbildung 2 zeigt Dir die entsprechende Vorgehensweise auf. Solltest Du dennoch nicht fündig geworden sein, kannst Du natürlich auch über das Datei-Menü gehen.

Alternativ ist es Dir natürlich auch möglich, Deine „Pinsel-Datei“ einfach als Spezialpinsel exportieren und so über diesen kleinen Umweg einen „Brush“ erzeugen.

Schritt 3: Dein Pinsel benötigt auch einen Namen

Bist Du nun an dieser Stelle angelangt, öffnet sich ein Fenster indem Du neben der Voransicht Deines „Brushes“ nun auch noch verschiedene Informationen eintragen kannst. Hier kannst Du, wie in Abbildung 3 gezeigt nicht nur Deinem Pinsel einen Namen geben, sondern neben einer Kurzbeschreibung noch den Urheber und entsprechend den Copyright-Berechtigten eintragen.

Hinweis: Du hast zuvor die Möglichkeit des Exportierens über die Datei genutzt, kannst Du nun noch eine Schriftgrösse für Deine Pinselspitze angeben. Der Standardwert für Deine Schriftgrösse liegt bei 32 pt.

Zurück zur Übersicht der Tutorials

Zurück zur Übersicht von Paint Shop Pro